Fehlende Zähne ersetzen — Implantate, Brücken, Prothesen

Jede Zahnlücke kann geschlossen werden

Eine Zahnlücke stört nicht nur das Aussehen, sondern kann auch weitreichende Schäden im Kausystem verursachen. Es gibt viele Möglichkeiten, fehlende Zähne zu ersetzen. Welche Art und Qualitätsstufe des Zahnersatzes in Frage kommt, hängt von vielen Faktoren ab. Hier ein kleiner Überblick:

Mehr Sicherheit und Komfort durch Implantate

Implantate werden als künstliche Zahnwurzeln in den Kieferknochen eingesetzt und nach einer Heilphase mit Kronen, Brücken oder Halteelementen für Zahnprothesen versorgt. Mit dieser Methode kann man vermeiden, dass die kariesfreien Nachbarzähne einer Lücke beschliffen werden müssen, um eine Brücke zum Ersatz der fehlenden Zähne zu befestigen. Oft lässt es sich durch Implantate vermeiden, dass ein herausnehmbarer Zahnersatz — ein künstliches „Gebiss" — eingesetzt werden muss. Implantate helfen auch, wenn die Totalprothese nur unzuverlässig hält. Es besteht die Möglichkeit, sie mit implantatgetragenen Druckknöpfen oder ähnlichen Halteelementen sicher zu befestigen.

Wie lange hält ein Implantat?

Nach einer Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Implantologie haben Implantatversorgungen eine Erfolgswahrscheinlichkeit von 80 bis 95 Prozent nach einer Tragedauer von 8 Jahren. Es gibt viele Patienten, deren Implantate nach 15 und mehr Jahren noch einwandfrei funktionieren.
Ratgeber Deutsche Gesellschaft für Implantologie

Alternativ können fehlende Zähne mit Brücken ersetzt werden, sofern geeignete Pfeilerzähne zum Befestigen verfügbar sind. Brücken werden wie Kronen fest einzementiert. Voraussetzung ist das Beschleifen der Zähne neben der Lücke.

Reichen die verfügbaren Pfeilerzähne für festsitzende Brücken nicht aus, können die fehlenden Zähne mit herausnehmbaren Prothesen ersetzt werden. Diese werden mit Klammern, Druckknöpfen, Geschieben oder Teleskopkronen an den verbliebenen Zähnen verankert und sind für den Patienten zur Reinigung herausnehmbar.
Wenn keine eigenen Zähne mehr im Kiefer stehen, werden Totalprothesen angefertigt. Diese halten durch Saugeffekte und mit Hilfe der Muskulatur des Mundes.

Auch Brücken, Teil- oder Totalprothesen können oft mit Implantaten besser abgestützt werden.